Gartentreff

Erinnern Sie sich noch an die farbenfroh leuchtenden Osterbrunnen der vergangenen Jahre? Viele Bürger haben sich daran erfreut und die „Macher“ für ihren Einsatz gelobt. Diese sind schon mächtig am Pläne schmieden, damit auch 2017 wieder ein österlich geschmückter Brunnen den Lindenplatz verschönert. Wer mitmachen möchte, kann sich gern bei Christel Reuther (Tel. 5985) melden.

Der Gartentreff findet wieder jeden 3. Samstag im Monat im Bürgerhaus statt – bei schönem Wetter auf der „Akropolis“.

Nächster Treff: 20.5., 16 - 18 Uhr


Die Dorfzeitung Silzer Schneckepost berichtete im September 2014:

"Jetzerd schneidmer mol erscht die Tomaade und ihr kenndse alle koschde", begrüßt Christel Reuther die 16 Silzer, die am 23. August pünktlich um 16 Uhr auf der "Akropolis" am Bürgerhaus sitzen. Köstlich - so fängt der erste Gartentreff an. "Kein Vergleich mit denne vum Supermarkt", meint Gerlinde Moster und erntet rundum Zustimmung.
Weiter geht es mit den Früchten des Spätsommers, im Backofen "veredelt": Apfelkuchen mit Nüssen, Apfelstreusel und Linzer mit Latwerch (Pflaumenmus) munden zum heißen Kaffee. Nicht mal die 20-Grad-Marke schafft dieser Samstag, aber immerhin bleibt es trocken. So können sich die Gartenfreunde dem Anschauen, Anfassen, Riechen und Schmecken von Kräutern & Co. widmen. "Der bläht nit und Du riechst nit so", kann man über chinesischen Knoblauch erfahren. "Wenn d' da in Spanie rumfahrscht, denkscht des isch Uuktraut", kommentiert Norbert Braun den Thymian.
"Un nit vergesse: Im August muss de Bux noch gschnitte werre, immer in d' Monat mit A", werden die Hobbygärtner in den Abend verabschiedet. "Die kennt sich aus, des Kraiter-Hexl", heißt es anerkennend über "die Christel mit dem grünen Daumen". Hexl? Na ja, immerhin weiß sie, was zu tun ist, "wann im Fewruar de Mond in de Jungfrau steht"... Mehr dazu beim nächsten Gartentreff am 20. September. Die Tausch- und Talent-Börsianer laden alle Interessierten ein. (sr)